Muss der Protagonist die Hauptfigur sein?

Anzeige
Zur Abwechslung beantworten wir heute mal wieder kurz die Frage eines Lesers:

„Ich habe in der Vergangenheit immer gedacht, dass der Protagonist und die Hauptfigur ein und dieselbe Person sind und die Begriffe meistens auch als Synonyme verwendet. Aber dann habe ich letztens mal gelesen, dass der Protagonist gar nicht die Hauptfigur sein muss. Stimmt das? Und wenn ja, was genau bedeutet das?“

Das ist eine gute Frage!

Held und Protagonist Bild
„Helden“ von Chicago Art Department

Protagonist und Hauptfigur

Tatsächlich ist es so, dass Protagonist und Hauptfigur oder auch der Held häufig als Synonyme verwendet werden, weil in den meisten Büchern und Filmen Protagonist und Hauptfigur ein und dieselbe Figur sind. Aber: Genau genommen muss das nicht der Fall sein.

Die Hauptfigur ist natürlich grundsätzlich der Charakter, aus dessen Perspektive wir die Story erleben, der im Mittelpunkt dieser Geschichte steht und der in den meisten Szenen oder Kapiteln auftaucht. Der Protagonist hingegen ist üblicherweise die Figur, die im Laufe der Geschichte die größte Wandlung durchmacht und die Story aktiv gestaltet, während der Held schließlich wiederum der Charakter ist, mit dem man sich als Leser oder Zuschauer am meisten identifizieren kann.

Es ist logisch und absolut üblich, dass Protagonist, Hauptfigur und Held sich in einer Figur vereinen, aber es muss nicht sein!

Ausnahmen

Der Film „Ferris macht blau“ ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Hauptfigur nicht zwangsläufig der Protagonist sein muss, denn Hauptcharakter Ferris macht hier im Laufe der Geschichte nicht den Hauch einer Entwicklung durch. Der Protagonist hingegen ist Cameron, der sich zumindest ein klein wenig verwandelt.

Ähnliches trifft auf den Film „Die Veurteilten“ zu, in vielen modernen Filmen oder Serien übernehmen auch ganze Ensembles die Rolle des Helden oder des Protagonisten, selbst die Hauptfigur ist nicht immer eindeutig definiert.

Letzten Endes ist diese Definition aber auch nur sehr bedingt von Belang: So lange Sie Hauptfigur, Held und Protagonist in Ihrer Geschichte finden, ist es relativ egal, ob es sich dabei um eine, zwei oder sogar drei Figuren handelt.

Check Also

Warum Autoren scheitern Bild

Fünf Gründe, warum die meisten Autoren scheitern

Die Idee war großartig – eine Geschichte, wie sie noch nie zuvor erzählt wurde – ...