Seien Sie kein ‚Hack‘!

Anzeige
Vor allem im amerikanischen Raum ist der Begriff des „Hacks“ verbreitet, eine unschöne Umschreibung eines Drehbuchautors (oder auch Romanautors), der zwar die Grundlagen des Erzählens und der Dramaturgie versteht, aber letzten Endes nur die von ihm erwarteten Plotpunkte abklappert, ohne einen wirklichen inhaltlichen Zusammenhang zu schaffen und die Motivationen der Figuren genau zu beachten.

Auch verwendet ein Hack meistens abgegriffene Stilmittel und wählt selten Entscheidungen, Szenen, Dialoge oder Situationen, die man so nicht erwartet und nicht schon in zig anderen Filmen gesehen hat.

Drehbuchautor Hack Bild
Quelle: http://www.flickr.com/photos/mukluk/

Hack: Klischees vermeiden!

Eine noch heute verdammt häufig gesehene Szene ist diese: Ein Bösewicht hat einen anderen Charakter entführt und gefangen genommen. Er quält ihn, vielleicht foltert er ihn sogar, um an Informationen zu kommen und droht damit, ihn zu töten. Das Opfer verrät sein Wissen irgendwann und fragt dann den Bösewicht, warum er das tut. Der beugt sich zu ihm vor… und flüstert ihm die Antwort ins Ohr, bevor er ihn umbringt.

Was für ein Schwachsinn! Welchen Sinn macht es für den Bösewicht, dem Opfer die Antwort nur zuzuflüstern, wenn sonst niemand in der Nähe ist? Der einzige Grund dafür ist, dass der Drehbuchautor (manchmal auch der Regisseur) nach einer simplen Lösung gesucht hat, dem Zuschauer die Info vorzuenthalten. Dabei hätte man einfach zur nächsten Szene schneiden können, anstatt solch eine unmotivierte Handlung einzubauen.

Nur, damit keine Missverständnisse aufkommen: Nicht jeder, der mal solch eine Szene geschrieben hat, ist automatisch ein „Hack“, aber es deutet zumindest darauf hin, dass der Autor die Handlungen seiner Figuren nicht komplett durchdacht hat, seine Charaktere, aber auch die Zuschauer nicht gänzlich ernst nimmt.

Vermeiden Sie daher beim Schreiben Ihres Drehbuchs unbedingt typische Filmszenen. Das bedeutet nicht, dass jede Szene absolut realistisch sein muss, ganz im Gegenteil, Sie sollten nur alles, was Sie schon einmal gesehen haben, genauestens überdenken.

Wo zum Beispiel gibt es Lüftungsschächte, die so groß sind, dass man wirklich in ihnen herumkriechen kann? In einer hochgesicherten Militärbasis mit Sicherheit nicht.

Check Also

Schwächen und Behinderungen Bild

Über Schwächen und Behinderungen

Die Probleme eines Helden, das Ziel in seiner Geschichte zu erreichen, beschränken sich selten auf ...