Ausbildung zum Drehbuchautor

Anzeige
Drehbücher zu schreiben, kann man sich selbst – zum Beispiel mit Hilfe unserer Website und diverser Bücher – beibringen, allerdings gibt es natürlich auch andere Wege, das Handwerk zu erlernen.

Wir nennen Ihnen hier die wichtigsten Möglichkeiten wie zum Beispiel Fernkurse bei SGD und ILS, wenn Sie eine Ausbildung zum Drehbuchautor in Erwägung ziehen.

Ausbildung zum Drehbuchautor Bild
von Skakerman

Workshops und Seminare

Die einfachste Möglichkeit, ein bisschen mehr über das Drehbuchschreiben zu erfahren, ist der Besuch und die Teilnahme an Drehbuch-Workshops und -Seminaren. Diese werden von verschiedenen Hoch- und Volksschulen in großen Städten wie Berlin, Hamburg, Köln und München einigermaßen regelmäßig angeboten.

Üblicherweise werden dabei jedoch nicht die Grundlagen behandelt, sondern es geht schon mehr ins Detail: Stoffentwicklung, Figuren, Verkauf. In Workshops schreiben Sie auch eigene kurze Szenen und diskutieren diese dann mit anderen Autoren.

Vor allem, um die eigenen schriftstellerischen Fähigkeiten zu verbessern, sind Workshops und Seminare zur Ausbildung beziehungsweise Weiterbildung sinnvoll.

Drehbuchautor Fernstudium

Mehr über die Grundlagen des Drehbuchsschreibens erfahren Sie in Fernstudien: Die bieten Kurse zum Thema „Drehbuchautor werden“ an, die zwar ein bisschen mehr Geld kosten als der Besuch eines Workshops oder Seminars, dafür tatsächlich aber recht umfangreich sind und viele Details sowie Fachwissen enthalten.

Der Nachteil ist, dass Sie in der Regel keine direkte persönliche Möglichkeit zum Austausch haben und es sich letzten Endes vorwiegend um ein Selbststudium handelt, zudem ist der Preis recht hoch. Für angehende Drehbuchautoren, die wirklich umfangreiches Informations- und Lernmaterial mit guten Übungen suchen, sind Fernstudien jedoch eine ordentliche Lösung für die Ausbildung.

Drehbuch-Studium

Noch umfangreicher ist nur ein Studium des Themas „Drehbuch“ an einer Filmschule: Tolle Professoren, vergleichsweise kleine, angenehme Kurse, unglaublich viel Lernmaterial – ein richtiges Studium an einer Filmschule ist vor allem in puncto Theorie das Nonplusultra.

Die Nachteile liegen auf der Hand: Nicht jeder hat die Möglichkeit, sich an einer Filmschule einzuschreiben, die Kosten sind hoch, die Anforderungen mitunter ebenfalls und natürlich ist der Zeitaufwand riesig. Ein Studium an einer Filmschule kommt eigentlich nur in Frage, wenn Sie noch jung sind und Ihnen dennoch ausreichend Geld zur Verfügung steht.

Optimal ist unserer Meinung nach für den Einstieg ein Selbststudium anhand von Büchern und Blogs wie unserem. Sollten Sie danach den Wunsch haben, mehr über das Thema Drehbuch zu erfahren oder gar eine Ausbildung zum Drehbuchautor machen wollen, ist ein Fernstudium durchaus eine Überlegung wert. Letzten Endes hilft aber auch beim Drehbuch schreiben nur: Üben, üben, üben!

Check Also

Schwächen und Behinderungen Bild

Über Schwächen und Behinderungen

Die Probleme eines Helden, das Ziel in seiner Geschichte zu erreichen, beschränken sich selten auf ...