Cliffhanger und Flughafen-Romane

Anzeige
Das Genre der Flughafen-Romane oder der Airport Novel ist ein unter Autoren wenig geliebtes und doch sehr populäres – denken Sie nur an Dan Browns Bücher wie „The Da Vinci Code“, den vermutlich beliebtesten und erfolgreichsten Titel dieses Genres!

Aber was genau zeichnet eigentlich einen Flughafen-Roman aus, wie schreibt man ihn und spielt die Qualität bei einem solchen Genre überhaupt eine wirklich nennenswerte Rolle?

Lesen Sie hier alle Antworten!

Flughafen Roman Bild
Quelle: http://www.flickr.com/photos/wordridden/

Flughafen-Romane: Schnell umblättern!

Airport Novel verdanken ihre Bezeichnung der Tatsache, dass sie – logisch – sich besonders gut an Flughäfen verkaufen. Aber wie kommt das und was bedeutet das?

Nun, Flugreisende sind bekanntlich oft ein wenig nervös und suchen eine schnelle Ablenkung, die sie im besten Fall für fünf, sechs Stunden so richtig fesseln kann, ihnen zu einem gewissen Grade die Angst nimmt, zugleich aber nicht zu sehr fordert. Am besten ist es, wenn man zwei Seiten in einer Minute locker runterlesen und dann gespannt umblättern kann, dadurch die Welt um sich herum vergisst.

Flughafen-Romane zeichnen sich daher in erster Linie durch ein schnelles Erzähltempo und einen hohen Gehalt an Spannung aus, die nicht selten durch Cliffhanger erzeugt werden.

Die besagten Bücher von Dan Brown sind dafür besonders populär: Die einzelnen Kapitel sind relativ kurz und immer dann, wenn es gerade so richtig spannend wird, wechselt die Erzählperspektive zu einer anderen Figur. Das sorgt dafür, dass der Leser auch dieses Kapitel möglichst schnell überfliegen will, schließlich möchte er ja wissen, wie es in der anderen Szene weitergeht.

Und die Qualität?

Dass dabei oft die Logik ein wenig auf der Strecke bleibt und auch keine besonders tiefgehenden Charakter-Zeichnungen möglich sind, ist recht offensichtlich, weshalb das Genre bei Autoren nicht besonders populär ist – doch der Markt für Flughafen-Romane ist da und wird immer da sein.

Wichtig beim Schreiben eines solchen Buches ist vorrangig, dass Sie leicht und actionreich schreiben können sowie zu einem gewissen Grade die Erwartungen Ihrer Leser kennen und bedienen wollen. Bei einem Flughafen-Roman möchte der Leser genau das bekommen, was er erwartet.

Auch wenn Flughafen-Romane natürlich nicht nur im Flugzeug gelesen werden, sollten Sie aber natürlich dennoch Geschichten mit Flugzeug-Abstürzen, Bomben in Flugzeugen und ähnliches vermeiden – denn das könnte die erwünschte Wirkung Ihres Buchs verfehlen.

Check Also

Warum Autoren scheitern Bild

Fünf Gründe, warum die meisten Autoren scheitern

Die Idee war großartig – eine Geschichte, wie sie noch nie zuvor erzählt wurde – ...