Glossar: Dualer Dialog

Anzeige
In unserem kleinen Drehbuch-Glossar erklären wir nach und nach die wichtigsten Begriffe des Drehbuchschreibens. Dieses Mal widmen wir uns dem Begriff „Dualer Dialog“: Was bedeutet das, wozu braucht man es und wie wird es formatiert?

Dualer Dialog: Sinn

Nur wenig ist beim Schreiben eines Drehbuchs so wichtig wie die Dialoge. Sie transportieren auf direktem oder indirektem Wege Informationen über äußere Ereignisse sowie das Innenleben Ihrer Figuren und treiben die Story voran.

Grundsätzlich sollten Dialoge daher immer gut zu verstehen sein, doch ist es realistisch, seinen Gesprächspartner immer ausreden zu lassen? Quatschen wir in der Realität nicht ständig übereinander und durcheinander? Tun wir.

Nun bildet ein Film natürlich nicht die komplette Realität ab, sonst wären die Gespräche unanhörbar, aber hin und wieder ist es dennoch sinnvoll, zwei Charaktere gleichzeitig zu lassen: in einem dualen Dialog.

Dualer Dialog bedeutet immer, dass zwei Figuren im selben Moment etwas sagen, was vor allem bei Streitigkeiten sinnvoll sein kann.

Manche Serien wie Friday Night Lights haben daraus sogar eine große Kunst gemacht und ihre Figuren fast durchgängig übereinander reden lassen – so weit sollte man in der Regel nicht gehen, aber sparsam eingesetzt kann dualer Dialog sehr sinnvoll und effektiv sein.

Format im Drehbuch

Üblicherweise bietet eine gute Drehbuch-Software eine automatische Option für dualen Dialog, durch die schlichtweg zwei Dialogblöcke nebeneinander gestellt werden.

Leider ist die Funktion nicht überall so ganz ausgereift; in Final Draft können Sie dualen Dialog nicht mehr editieren und in Movie Magic Screenwriter wird er nur versetzt angezeigt – nicht optimal, aber verzeihbar.

Wichtig: Dualer Dialog wird nur dann eingesetzt, wenn zwei Charaktere wirklich gleichzeitig übereinander sprechen.

Wenn beispielsweise ein Chef seine Angestellten nach Vorschlägen fragt und mehrere Figuren ein paar Ideen durcheinander in den Raum werfen, verwendet man dualen Dialog nicht. Die Formatierung sähe dann eher so aus:

[scrippet]INT. BÜRO – TAG

Chef blickt seine Angestellten fragend an:

CHEF
Vorschläge?

Wir hören durcheinander mehrere Ideen:

ANGESTELLTER #1
Pizza?

ANGESTELLTE
Sushi!

ANGESTELLTER #2
Mettwurst!

Chef winkt entnervt ab.[/scrippet]

Check Also

Schwächen und Behinderungen Bild

Über Schwächen und Behinderungen

Die Probleme eines Helden, das Ziel in seiner Geschichte zu erreichen, beschränken sich selten auf ...