Wie schreibe ich ein Buch: Erste Schritte

Anzeige
Die ersten Schritte sind bekanntlich immer die schwersten und das gilt auch bei der Frage: Wie schreibe ich ein Buch? Wir wollen Ihnen in diesem Artikel kurz und knapp zeigen, wie Sie in das Autorendasein starten sollten und welche Schritte auf dem Weg zum ersten Roman einen guten Startpunkt darstellen.

Weil die Frage „Wie schreibe ich ein Buch?“ eine eher einfache ist, wollen wir auch unsere Antworten hier möglichst einfach formulieren, die komplexeren Antworten finden Sie hingegen beispielsweise in unserem Leitfaden darüber, wie man ein Buch schreiben kann.

Was für ein Buch wollen Sie schreiben?

Vermutlich klingt das offensichtlich, aber wir sind hier ja nicht umsonst bei den allerersten Schritten. Denn bevor Sie irgendetwas tun, stellt sich natürlich die Frage: Wollen Sie ein Sachbuch schreiben? Ihre Memoiren? Eine Biographie? Oder einen Roman?

Und wenn es ein Roman sein soll: Welchem Genre entstammt er? Krimi? Drama? Comedy?

Die Möglichkeiten sind nahezu unendlich und doch ist es die erste, große, und vor allem äußerst wichtige Entscheidung, die Sie treffen müssen, wenn Sie sich fragen: Wie schreibe ich ein Buch?

Seine Memoiren schreiben

Für nahezu alle Menschen ist das eigene Leben das wichtigste, von daher liegt es nur nahe, dass viele angehende Autoren als erstes über ihre Memoiren nachdenken. Das bringt jedoch zahlreiche Probleme mit sich: Zunächst einmal – so ehrlich sollten wir sein – ist Ihr Leben nicht zwangsläufig auch für andere interessant.

Sie mögen viel erlebt haben, vieles davon mag für Sie spannend und bedeutsam gewesen sein, doch wenn Sie wollen, dass jemand Wildfremdes Ihr Buch liest, braucht es mehr als das. Zudem können sich Probleme mit den Persönlichkeitsrechten (schließlich schreiben Sie nicht nur über sich selbst) und mit der kritischen Distanz zum Erlebten ergeben.

Auch schreien Memoiren oder ein an Memoiren erinnernder Roman förmlich nach „Anfänger“, was zwar nicht zwangsläufig stimmen muss, aber leider dem gängigen Klischee entspricht.

Wie schreibe ich einen Roman?

Die in den meisten Fällen bessere Alternative, wenn wir Sachbücher zunächst einmal ausklammern, ist es, einen guten, alten Roman zu schreiben – denn auch in den können Sie natürlich zahlreiche Elemente aus ihrem Leben einbringen, vielleicht sogar ein Thema wählen, das nah oder entfernt zu Ihrem Leben passt.

Denn eine der Grundregeln beim Schreiben eines ersten Buches lautet: Schreiben Sie über das, was Sie kennen. Männer haben oft Probleme, Gespräche unter Frauen glaubhaft wirken zu lassen. Ein Zwanzigjähriger wird sich damit schwer tun, über das Gefühl des Altwerdens zu schreiben. Genauso wie es auf der anderen Seite für viele Sechzigjährige schwierig ist, Jugendliche und Jugendsprache geschickt in Worte zu fassen – das mäßige Resultat ist in vielen deutschen Büchern und vor allem Filmen regelmäßig zu bewundern.

Natürlich kann man mit Recherche einige Lücken wettmachen, aber gerade Anfänger müssen so viel beachten, dass Unmengen an Nachforschungen und Material eher hinderlich sind.

Unser erster Tipp auf dem Weg zu Ihrem eigenen Buch lautet daher: Schreiben Sie über etwas, womit Sie sich auskennen, das Ihnen jedoch nicht zu nahe steht. Haben Sie weitere Fragen rund um’s Thema „Wie schreibe ich ein Buch?“ finden Sie auf Autor werden natürlich zahlreiche Antworten!

Check Also

Warum Autoren scheitern Bild

Fünf Gründe, warum die meisten Autoren scheitern

Die Idee war großartig – eine Geschichte, wie sie noch nie zuvor erzählt wurde – ...